Skip to main content

Wie viel Geld bekommt man vom Amt für Umstandsmode?

Nicht erst wenn Kinder auf der Welt sind, kann es teuer werden.

Bereits die Umstandsmode ist nicht gerade billig.
Eine zusätzliche finanzielle Unterstützung vom Amt ist hierfür jedoch möglich.
Der Betrag variiert jedoch allerdings, zudem muss bei der Beantragung auf einige Faktoren geachtet werden.

Wie viel Geld und Hilfe ist zu erwarten?

Die Bestimmungen und Sätze unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland, wie hoch die finanzielle Unterstützung für die Umstandsmode ausfällt, ist also vom Wohnort abhängig.
Zudem wird bei der Berechnung des Betrags auch die Höhe der bisher erhaltenen Gelder mit herangezogen.

Gerechnet werden kann mit 150 EUR, allerdings sollte das Geld vom Amt für die Umstandsmode nicht allzu fest eingeplant werden.
Wer sich bereits das ein oder andere Stück als Schwangerschaftskleidung zulegt beweist damit, dass er es sich auch ohne Unterstützung leisten kann, selbst wenn das Geld dafür vom Budget für das Essen abgezogen wurde.
Derartige Belege können dann nicht eingereicht werden, eine Rückerstattung gibt es nicht.

 

Bearbeitungszeiten beachten, rechtzeitig beantragen

Mit einer Bearbeitungszeit von zwei bis drei Wochen ist in jedem Fall zu rechnen.
Je nach Auslastung des Jobcenters kann es jedoch auch erheblich länger dauern, bis der Zuschuss für die Umstandsmode genehmigt wird. Er sollte daher so frühzeitig wie nur möglich beantragt werden.
Möglich ist dies ab der 13. Schwangerschaftswoche, natürlich mit entsprechendem Nachweis.

Milchshake – kuschelige Tragejacke aus Fleece für Mama und Baby

95,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. (Details)

Zuletzt aktualisiert am: 1. April 2017 20:42

DetailsKaufen
Be! Mama Umstandsshirt, Stillshirt mit Kapuze, FARBAUSWAHL, Modell: IMAN, lang- oder kurzärmlig!

25,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. (Details)

Zuletzt aktualisiert am: 1. April 2017 20:43

DetailsKaufen
3in1 GoFuture Känguru Umstandspullover Stillpullover mit Tragefunktion

99,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. (Details)

Zuletzt aktualisiert am: 1. April 2017 20:42

DetailsKaufen
Anita Maternity Damen Umstandsmode Bauchstütze – 1700 BabyBelt

44,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt. (Details)

Zuletzt aktualisiert am: 1. April 2017 20:42

DetailsKaufen

Unterstützung für Erstlingsausstattung und Mehrbedarf

Jedes Kind hat Anrecht auf eine Erstlingsausstattung, auch wenn bereits ältere Geschwisterkinder vorhanden sind.
Bei einer engen zeitlichen Abfolge wird das Amt jedoch davon ausgehen, dass einige Elemente der Ausstattung noch vorhanden sind und entsprechend weniger Gelder bewilligen.
Liegen hingegen mehrere Jahre dazwischen, fällt der Zuschuss hierfür in der Regel etwas höher aus.
Zu rechnen ist mit etwa 400EUR, wobei der Betrag abhängig von Bundesland und individuellen Gegebenheiten variiert.
Natürlich muss auch dieser gesondert beantragt werden.
Wiederum gilt, je eher, desto besser. Ebenso wie der Mehrbedarf kann und sollte der Antrag ab der 13. Schwangerschaftswoche gestellt werden.

Anträge und Belege – immer schriftlich und mit Stempel

Damit es zu keinerlei Problemen oder ungünstigen Verzögerungen kommt, sollten Anträge und Belege möglichst persönlich beim Amt eingereicht oder per Einschreiben eingesendet werden.

Zu bevorzugen ist das persönliche Einreichen, bei dem Kopien alle Papiere abgestempelt und sicher aufbewahrt werden sollten. Auf diese Weise gibt es in jedem Fall einen Nachweis, das und zu welchem Zeitpunkt die nötigen Schritte eingeleitet wurden.
Das Risiko, dass Anträge oder Belege nachgereicht werden müssen oder „verschwinden“ und es zu Sanktionen kommt, wird damit reduziert.

Umstandsmode gebraucht kaufen

Weder die Gelder für Umstandsmode noch Erstlingsausstattung vom Amt sind sonderlich hoch.
Es kann also ratsam sein, gebrauchte Kleidung zu kaufen. Oftmals finden sich in Secondhandläden oder im Internet hochwertige und gepflegte Stücke, die beim Sparen helfen.
Es kann sich auch lohnen, bei Familie, Freunden und Bekannten nachzufragen, die ihre Familienplanung bereits abgeschlossen haben.

Stiftungen und sonstige Hilfen

Reicht die Unterstützung vom Amt nicht aus, gibt es noch weitere Möglichkeiten für zusätzliche Unterstützung. Darunter:

– Caritas
– Pro Familia
– Diakonie
– Bundesstiftung Mutter und Kind
– Stiftung Familie in Not

Um von diesen Unterstützung in Form von Geld oder Sachwerten zu erhalten, muss der Hartz IV Bescheid sowie der Nachweis über die Schwangerschaft, beispielsweise in Form einer Kopie des Mutterpasses, mit dem Antrag eingereicht werden. Der Antrag ist vor der Geburt des Kindes zu stellen. Eine Garantie auf Hilfe gibt es allerdings nicht.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *